Sep
22
2014

Bayern Muenchen empfaengt Bundesliga-Neuling Paderborn

Tabellenführer Paderborn trifft auf Verfolger Bayern München. Das nach Marktwert schwächste Team der Liga gegen das Stärkste. Vor der Saison ein wenig vielversprechendes Aufeinandertreffen, nun ein brisantes Spiel um die Tabellenspitze.

Zum ersten Mal in der Bundesliga und gleich an die Tabellenspitze

Nach den ersten vier Spieltagen steht der SC aus Paderborn nicht gänzlich unverdient auf der ersten Tabellenposition der Bundesliga. Mit viel Kampf und großem Willen setzten sie sich gegen etablierte Bundesliga Größen durch. Ob ein 3:0 bei kriselnden Hamburgern, oder ein 2:0 gegen Hannover als Referenzbericht durchgehen kann, ist fraglich. Jedoch sind sie schwer zu schlagen, was sie in den ersten vier Spieltagen ohne Niederlage eindrucksvoll zeigten.

Dies will Bayern ändern. Der erfolgsverwöhnte FC Bayern München lässt sich nicht von der momentanen Tabellensituation der Kicker aus Paderborn trügen. Bei einem Interview nach dem Spiel gegen Hamburg antwortete Müller auf die Frage hin, ob er sich auf das Gipfeltreffen gegen Paderborn freue, dass er nicht für Ironie offen wäre.

Tabellensituation kann nicht über wahre Kräfteverhältnisse hinwegtäuschen

Die Bayern sind, wenn man rein den Kader betrachtet, mit Abstand die stärkste Mannschaft der Bundesligen und gehört zu den am besten aufgestellten Mannschaften der Welt. Diese Saison zeigen sich Schwächen im Spiel nach vorne, wie das torlose Remis in Hamburg und die schlechte Ausbeute von 5 Toren in 4 Spielen zeigt. Jedoch ist die Qualität vorne wie hinten nicht zu bestreiten.

Natürlich darf man die tabellarische Aufstellung der Teams nicht als Maßstab nehmen, trotzdem ist nach diesem furiosen Bundesligastart Paderborn, vorausgesetzt sie spielen mit so viel Willenskraft wie zuvor, mehr zuzutrauen als reine Schadensbegrenzung. Blenden lassen sollte man sich, wie zuvor schon erwähnt, nicht. Alles andere als ein Sieg der Bayern wäre schon eine kleine Sensation und nach dem nicht zufriedenstellenden Saisonanfang werden die Münchner alles geben, damit es in München gegen Paderborn zu keiner Blamage kommt.

Dies spiegelt sich auch in den Quoten wieder. Für den Fall eines Sieges von Paderborn schwankt die Quote von 15,0 bis zu sogar 25,0, beim Wetten auf ein Unentschieden beträgt sie 7,00 bis 9,00 und bei einem Sieg der Bayern ist die Quote 1,11 bis 1,15.

Die Miesterschale- Quelle: wikimedia, Fotograf: Florian K.

Quelle: wikimedia, Fotograf: Florian K.

Der Author:

Kommentar schreiben: