Jul
29
2015

Bayern spielen am Samstag um den DFL Supercup

Die lange Wartezeit hat für alle Fußballfans nun bald ein Ende, denn die 1. Fußball Bundesliga startet schon bald in ihre neue Spielzeit. Doch wie jedes Jahr, wird vor dem Saisonauftakt noch das Prestigeduell um den DFL Supercup ausgetragen. Am kommenden Samstag (01. August 2015, 20:30 Uhr) ist es soweit.

Traditionsgemäß duellieren sich bei dieser Partie der amtierende DFB-Pokal Sieger und der amtierende Deutsche Meister. Somit begegnen sich zum diesjährigen DFL Supercup der VfL Wolfsburg und der FC Bayern München. Diese beiden Top-Teams der Bundesliga werden mit Sicherheit allen Freunden des Fußballs einen grandiosen Abend bescheren.

Außerdem ist es sowohl für den VfL Wolfsburg als auch für den Rekordmeister aus München eine wirklich gute Gelegenheit das fußballerische Können einmal mehr unter Beweis zu stellen und den Gegnern in der Bundesliga klarzumachen, worauf sie sich in der kommenden Saison einstellen müssen. Als Austragungsort für dieses Spitzenspiel wurde die Volkswagen Arena in Wolfsburg bestimmt. 30.000 Fans haben somit die Möglichkeit den DFL Supercup 2015 live im Stadion zu verfolgen.

quelle: wikimedia.org/Forzaruvo94

Pokal DFL Supercup – quelle: wikimedia.org/Forzaruvo94

Saisonvorbereitung und Transfermarktgeschehen der Supercup-Gegner

Der FC Bayern München weilte in der Sommerpause einige Tage in China. Zum einen wegen kommerziellen Zwecken und zum anderen, weil der Rekordmeister dort auch gleichzeitig sein Trainingslager abhielt. So absolvierten die Münchner Profis beispielsweise Testspiele gegen Valencia und Inter Mailand. Beide Partien konnte der FCB für sich entscheiden.

Allerdings verlief nicht alles nach Plan während der Saisonvorbereitung und so mussten sich die erfolgsverwöhnten Spieler des FC Bayern gegen Guangzhou Evergrande und Borussia Mönchengladbach jeweils im Elfmeterschießen geschlagen geben. Auch das Testspiel gegen den FC Augsburg konnten die Münchner nicht für sich entscheiden.

Die Wölfe hingegen verbrachten einige Tage im Schweizer Trainingslager Bad Ragaz und in Donaueschingen. Aber auch ihre Saisonvorbereitung verlief nicht makellos. Zwar besiegten die Wolfsburger Profis den FC Zürich mit 4:2, anschließend jedoch mussten sie eine Schlappe gegen Villarreal und den FC Arsenal einstecken. Gegen Lechia Gdansk und AFC Ajax kamen sie nicht über ein 1:1 hinaus. Lediglich in der Partie gegen die Veltins-Auswahl konnten die Wölfe einen Kantersieg feiern.

Nicht nur für Testspiele wurde die Sommerpause genutzt, auch was den Transfermarkt betrifft, waren die Verantwortlichen der Vereine wieder sehr aktiv. So konnten die Münchner beispielsweise mit Arturo Vidal und Douglas Costa zwei Profis der Extraklasse verpflichten. Der Abgang von Bastian Schweinsteiger allerdings war für viele Fans ein Schlag in die Magengrube.

Dem VfL Wolfsburg gelang es unter anderem, den Gladbacher Stürmer Max Kruse für sich zu gewinnen. Ob die Wölfe an ihre exzellente Leistung der Vorsaison anknüpfen und die Münchner die Meisterschale erneut verteidigen können? Möglicherweise ist die Partie am kommenden Samstag schon ein Fingerzeig für die bevorstehende Saison. Man darf jedenfalls gespannt sein.

Der Author:

Kommentar schreiben: