Sep
17
2013

Erste Saisonaufgabe in der Champions League: ZSKA Moskau

Am heutigen Dienstag startet Triple-Gewinner Bayern München in die neue Champions-League-Saison. Zum Auftakt geht es gegen ZSKA Moskau. Der russische Armeeklub hat sich als Meister für die Königsklasse qualifiziert und führt auch nach acht Spieltagen der neuen Premier-League-Saison wieder die Tabelle an. Am Wochenende schlugen die Jungs von Trainer Leonid Slutski den Tabellenvierten FK Rostow mit 1:0 und feierten damit eine gelungene Generalprobe für Champions-League-Duell mit den Bayern.

Bis auf den Sieg im Uefa-Pokal 2004/05 hat ZSKA auf internationaler Bühne noch nicht viel gerissen, in der Königsklasse steht bislang der Viertelfinaleinzug 2009/10 als bestes Resultat zu Buche. In der letzten Saison war bereits in den Play-offs zur Euro-League Endstation.

Moskau kann Bayern nicht das Wasser reichen

Die Bayern stehen also vor einer absoluten Pflichtaufgabe, in der heimischen Allianz Arena sollte gegen eine Mannschaft vom Kaliber Moskaus wirklich nichts anbrennen.

Die Sportwettenanbieter rechnen unisono mit einem klaren Auftaktsieg des Gastgebers auch wenn die Russen natürlich an ihre Chance glauben und laut Torwart Igor Akinfejew „ein starkes Team haben und keinen Gegner fürchten müssen. Letztlich fehlt es den Russen an der spielerischen Qualität um Top-Klubs wie Bayern München ernsthaft zu gefährden.

Quelle: wikimedia.org/Якушкин Иван

Bayern-Trainer Pep Guardiola – Quelle: wikimedia.org/Якушкин Иван

Pep Guardiola scheint die Russen nicht sonderlich zu fürchten, im Gegensatz zu seiner Taktik vor dem Super-Cup-Finale, als er gegen Freiburg vielen Stars eine Pause gönnte, ließ er jetzt gegen Hannover fast alle auflaufen. Nur Bastian Schweinsteiger durfte auf der Bank Platz nehmen, nach seiner überstandenen Sprunggelenksverletzung sollte er noch etwas mehr Zeit zur Regeneration bekommen.

Trotz des Sieges gegen Freiburg, war Matthias Sammer alles andere als zufrieden, er beklagte die Lethargie der Mannschaft, die immer erst Brandrede brauche um in die Gänge zu kommen. Offensichtlich fehlt es nach dem Triple phasenweise am absoluten Erfolgswillen. In der Champions-League werden die Stars aber sicher wieder Vollgas geben, hier lockt die historische Chance als erste Mannschaft überhaupt den Titel zu verteidigen.

Der Author:

Kommentar schreiben: