Mai
23
2013

Fussballwetten: CL Finale klare Sache zugunsten vom FC Bayern?

Noch nie in der Geschichte ist es zu einem deutsch-deutschen Duell im Finale der Champions League gekommen. Aber in diesem Jahr werden entweder der derzeitige Meister Bayern München oder die Dortmunder Borussia im Finale im Wembley Stadion in London siegen und für einen Meilenstein in diesem europäischen Wettbewerb sorgen. Wer aber ist Favorit auf den Titel?

Nach der Demontage des CF Barcelona ist dies ganz sicher Bayern München. Denn nicht nur in der heimischen Arena wurde der spanische Serienmeister mit 4:0 aus dem Stadion gefegt, auch im Nou Camp Stadion gewannen die Bayern durch eine überragende Leistung 3:0. Und die Dortmunder? Sie mussten sich nach der Galavorstellung im Heimspiel und dem deutlichen 4:1 gegen Real Madrid im Rückspiel ins Finale zittern.

 

Bayern München klarer Favorit der Wettanbieter

Ähnlich sehen es auch die Buchmacher, denn Bayern München gilt als klarer Favorit, den Dortmundern werden lediglich Außenseiterchancen eingeräumt. Sollten die Dortmunder nach 90 Minuten das Finale für sich entscheiden, werden Quoten von 3,90 bis 4,80 gezahlt, während die Quote bei einem Bayern-Sieg lediglich zwischen 1,75 und 1,80 liegt. Wer hingegen sehr mutig ist, wird auf eine Halbzeitführung der Bayern und einen Sieg der Dortmunder nach 90 Minuten setzen und damit bei tipico das 50-fache des Einsatzes erhalten. Bei einem Einsatz von zehn Euro wäre dies ein Gewinn von satten 500 Euro.

 

Fussballwetten bei Interwetten

Ausschnitt aus dem Programm der Fussballwetten beim österreichischen Wettanbieter Interwetten – Bayern München ist anhand der Wettquoten der klare Favorit im Champions League Finale!

 

Auch wenn der Finalsieg der Münchner bei vielen Wettanbietern eine klare Sache ist, sollten Interessierte aber auch daran denken, dass die Bayern in den vergangenen drei Spielzeiten nur beim Pokalspiel vor heimischem Publikum gegen die Borussia gewinnen konnten. Dortmund gilt als Angstgegner der Münchner und mit Jürgen Klopp als Trainer verfügen die Männer aus dem Ruhrpott über einen Macher, der innerhalb weniger Jahre aus einem Team der Namenlosen eine der erfolgreichsten Mannschaften der Liga mit zahlrechen Nationalspielern formte. Die letzten beiden Spielzeiten in der Bundesliga gingen sie jeweils als Meister hervor und im vergangenen Jahr gelang ihnen mit dem Gewinn des Pokalfinales sogar das Double.

 

Mögliches Trauma des verlorenen Finales gegen Chelsea?

Und die Münchner? Steckt noch das Trauma des verlorenen Champion-League-Finales aus dem letzten Jahr in der Mannschaft, als man gegen Chelsea zwar überlegen war, sich dann aber im Elfmeterschießen geschlagen geben musste? Vieles wird davon abhängen, wie das Team um Ilkay Gündogan und Mats Hummels gegen die Mannschaft um Bastian Schweinsteiger und seinem kongenialen Partner Javi Martinez ins Spiel kommt. Gelingt den Dortmundern die große Überraschung oder werden die Bayern ihrer angestammten Favoritenrolle gerecht? Ganz gleich, wie das Spiel am 25. Mai endet, der Sieger kommt in jedem Fall aus Deutschland.

 

Der Author:

Kommentar schreiben: