Mai
22
2013

Showdown in der Champions League: Die Bayern im deutschen Finale

Das Champions-League-Finale zwischen Bayern und Dortmund verspricht zu einem wahren Fußballspektakel zu werden. Bereits beim letzten, sportlich völlig unbedeutenden Duell in der Liga, kochten die Emotionen auf beiden Seiten hoch. Nie zuvor stand für beide Teams so viel auf dem Spiel, wie am kommenden Samstag im Wembley-Stadion.

Die Bayern wollen und müssen nach zwei vergeblichen Anläufen endlich den Pott holen um das Trauma aus dem „Finale dahaom“ vergessen zu machen. Eine Finalniederlage gegen Dortmund wäre für die erfolgsverwöhnten Bayern der sportliche Super-Gau, die ganze sensationelle Saisonleistung wäre plötzlich nichts mehr wert.

Für Borussia Dortmund ist der Vorstoß ins Finale bereits ein gigantischer Erfolg, eigentlich könnte die Mannschaft unbeschwert aufspielen, ganz so locker werden die Spieler aber angesichts der vielleicht einmaligen Titelchance nicht sein. Ohne herausragende Leistungsträger wie Götze und Lewandowski dürfte es in naher Zukunft schwer werden, nochmals das Finale der Königsklasse zu erreichen. Es gilt die Chance jetzt beim Schopfe zu packen.

Klopp wirbt auf der Insel für seinen „Arbeiterverein“

Das deutsch-deutsche Duell wird auch auf der Insel mit Spannung erwartet. Jürgen Klopp gab dieser Tage dem „Guardian“ ein Interview, in dem er um die Sympathien der britischen Fußball-Fans warb Der BVB sei ein echter Arbeiterverein, die Münchner dagegen mehr ein Unternehmen.

Damit traf er den Nerv der Gastgeber, die ein Herz für hart arbeitende Underdogs haben. Das Publikum im Wembley-Stadion wird sehr wahrscheinlich mehrheitlich dem Außenseiter zujubeln. Dortmund ist auf der Insel kein Unbekannter, es gibt sogar britische BVB-Fanclubs, die zu Bundesliga-Spielen anreisen.

Mehr Endspielerfahrung und Stars in der Warteschlange: Münchner bekleiden Favoritenrolle

Aus sportlicher Sicht, gibt es an der Favoritenrolle der Münchner nichts zu deuteln, sie haben in den letzten Begegnungen mit dem BVB den stärkeren Eindruck hinterlassen, auch wenn es nur im Super-Cup und im DFB-Pokal zu einem Sieg reichte. Der Rekordmeister ist auf allen Positionen doppelt- und dreifach stark besetzt, auf der Bayern-Bank sitzen gleichwertige Back-ups für alle Stammspieler.

Dortmund kann personelle Ausfälle weniger gut wegstecken. Zurzeit steht hinter der Fitness von Mario Götze und Mats Hummels ein dickes Fragezeichen. Sollte auch nur einer von beiden ausfallen, wäre das eine erhebliche Schwächung für die Borussen.

Besonders knapp wird es mit der Genesung von Mario Götze. Er stieg am Dienstag erstmals seit seinem Muskelfaserriss wieder ins Mannschaftstraining ein, musste aber wegen Schmerzen vorzeitig den Platz verlassen. Des Weiteren verfügen die Bayern über die größere Endspiel-Erfahrung, sie werden am ehesten die Nerven behalten, wenn es auf dem Feld hart zur Sache geht.

Die Buchmacher rechnen mit einem Triumph der Münchner und geben dem BVB nur Außenseiterchancen.

Der Author:

Kommentar schreiben: