Dez
2
2014

Spannung in der Allianz Arena: Leverkusen zu Gast am BL-Wochenende

Quelle: wikimedia, Fotograf: Florian K.

Bayern ist erneut auf dem Weg zur Meisterschale – Quelle: wikimedia, Fotograf: Florian K.

Am Samstagabend findet das Topspiel des aktuellen Spieltags in der Münchner Allianz Arena statt. Der Rekordmeister empfängt den ewigen Vizemeister Bayer 04 Leverkusen. Während die Münchner Bayern allen Kontrahenten davon eilen, ist Leverkusen hinter dem VfL Wolfsburg Bayern Verfolger Nummer Zwei. Es wird unter Flutlicht ein Schlagabtausch mit spannendem Offensivfußball erwartet.

Peps Bayern dominieren die Bundesliga

Bereits nach dreizehn durchgeführten Spieltagen führen die Bayern mit sieben Punkten Vorsprung die Bundesliga an. Der Rekordmeister ist derzeit dominant wie nie zuvor. Pep Guardiola hat aus den Münchnern eine absolute Weltklasse Mannschaft zusammengebastelt. In der heimischen Liga verlor man bisher keine einzige Begegnung.

Erst kürzlich in der Champions League mussten die Rot-Weißen einen Dämpfer einfahren, da man gegen Manchester City spektakulär verlor. Die Verantwortlichen haben es allerdings mit Bravur gemeistert, das Team wieder zu motivieren. Im letzten Gastspiel bei Hertha BSC Berlin gewannen die Münchner im Olympiastadion mit 1:0. Es fehlte zuletzt lediglich die Durchschlagskraft vor dem Tor.

Wie gewohnt haben die Bayern auch in Berlin das Spiel über die gesamte Zeit dominiert. Mit dem Erfolg steigen natürlich auch die Erwartungen in der bayerischen Landeshauptstadt. Man ist gierig nach Toren und Punkten, deshalb sind auch gegen Leverkusen bereits drei Zähler fest eingeplant. Pep Guardiola muss gegen die Werkself auf David Alaba, Pepe Reina, Holger Badstuber, Philipp Lahm, Javi Martinez, Thiago und Claudio Pizarro verzichten.

Verfolger Nummer 2: Die Werkself kommt

Auch Bayer 04 Leverkusen wird am Samstagabend mit breiter Brust den Rasen betreten. Zwar verlor man in der Champions League zuletzt 0:1 gegen den französischen Teilnehmer AS Monaco, doch dennoch qualifizierten sich die Leverkusener bereits vorzeitig für das anstehende Achtelfinale.

In der heimischen Liga konnte Bayer im brisanten Derby am Rhein den 1.FC Köln mit 5:1 in die Heimat schicken. Es läuft in der Bundesliga, denn Roger Schmidt hat aus vielen jungen Talenten eine hervorragende Mannschaft geformt. Nach knapp einer Halbserie belegt die Elf hinter München und Wolfsburg den dritten Platz und somit einen Platz, der die direkte Qualifikation der Champions League garantiert. Der Trainer wird am Samstag unter anderem auf Stefan Reinartz, Giulio Donati und Kyriakos Papadopoulos verzichten müssen.

Der Author:

Kommentar schreiben: