Mai
18
2012

Wettanbieter tippen auf den FC Bayern im „Finale dahoam“

Kurz vor dem Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea hat sich bei den Bayern der Kaiser zu Wort gemeldet. Franz Beckenbauer fordert von der Mannschaft eine Trotzreaktion auf die Pokalpleite gegen Borussia Dortmund. Ein „Finale dahoam“ werde es in dieser Konstellation so bald nicht mehr geben. Jeder Spieler sei jetzt aufgerufen den inneren Schweinehund zu überwinden und über die eigene Leistungsgrenze zu gehen – selbst wenn man ihn anschließend mit dem Schubkarren vom Platz schieben müsse.

 

Zugleich warnte der Ehrenpräsident vor der Stärke der Blues, die ähnliche Patzer wie im Pokal gegen Dortmund eiskalt ausnutzen würden. Besondere Gefahr sieht er bei Standardsituationen, hier sei  Chelsea mit seinen „starken Kerls“ im Vorteil. Der FC Bayern müsse am Samstag als Herr im Hause auftreten und voll konzentriert zu Werke gehen, dann werde man auch die Trophäe holen.

 

Chelseas Trainer Roberto di Matteo wollte dem Pokaldesaster der Bayern keine große Bedeutung beimessen. Für das Finale spiele es keine Rolle, wie viele Tore die Münchner zuletzt kassiert hätten. Die Chancen beider Mannschaften bezifferte er auf 50:50. Die Wettanbieter sind da anderer Meinung, sie tippen relativ deutlich auf einem Sieg des deutschen Rekordmeisters.

 

Rein sportlich betrachtet begegnen sich am Samstag zwei große Mannschaften auf Augenhöhe. Die Bayern stehen allerdings unter einem viel größeren Erfolgsdruck, sie haben in dieser Saison noch nichts gewonnen, bei den Blues steht immerhin schon der FA-Cup zu Buche. Das Finale vor heimischer Kulisse dürfte den Druck zusätzlich erhöhen, das Heimrecht ist in diesem Fall nicht unbedingt von Vorteil.

 

Beide Mannschaften müssen infolge der Gelben und Roten Karten aus dem Halbfinale auf einige Spieler verzichten. Chelseas ist durch den Ausfall von Kapitän Terry, Ivanovic, Ramires und Meireles besonders geschwächt, und muss die gesamte Abwehr umbauen. Zu einer ähnlich starken Abwehrleistung wie im Halbfinale gegen den FC Barcelona, dürften  die Engländer am Samstag nicht mehr fähig sein.

 

Wie so oft, wenn es im Fußball um sehr viel geht, werden beide Mannschaften wahrscheinlich zunächst taktisch agieren und versuchen kein Gegentor zu kassieren. Die Fans müssen sich auf etwas „Rasenschach“ einstellen. Nach dem ersten Tor dürfte sich aber ein hochklassiges Finale entwickeln.

Der Author:

Kommentar schreiben: