Okt
23
2012

Wettanbieter und Experten sehen Bayern Muenchen als neuen Meister

In den nationalen Sportnachrichten und in Sportkreisen ist aktuell ein Name in aller Munde: Bayern München. Seit Saisonbeginn ist der FCB in der Bundesliga ungeschlagen und am letzten Spieltag wurden schließlich erste Rekordmarken gesetzt: Mit dem achten Saisonsieg in Folge haben die Bayern einen neuen Startrekord aufgestellt. FCB Trainer Jupp Heynckes brachte der letzte Spieltag zudem den 300. Sieg in seiner Karriere als Erstligatrainer.

Nach zwei Jahren Durststrecke in der Bundesliga ist der FCB in dieser Saison auf dem besten Weg, den deutschen Meistertitel zurück zu erobern. Manch einer, wie Fortuna Clubchef Peter Frymuth, greift schon vor und gratuliert bereits jetzt zum Titel. Mit noch 26 offenen Spieltagen ist das freilich etwas verfrüht. Tatsache ist jedoch, dass in der bisher 49 jährigen Bundesligageschichte noch nie ein derart großer Rückstand aufgeholt wurde.

Mit einer Tordifferenz von +24 und 24 Punkten in der Bundesliga Tabelle trennen den Tabellenzweiten 5 Punkte und 16 Tore vom Rekordmeister. Borussia Dortmund hätte sogar 12 Punkte und 17 Tore Rückstand aufzuholen. Jupp Heynckes ist freilich noch vorsichtig. Ihm bedeuten Rekorde „überhaupt nichts. Sie sind etwas für Lexika, für Statistiken.“, so zitiert Focus. Auch Karl-Heinz-Rummenigge meint gegenüber der Bild: „Es ist nichts entschieden“.

Dennoch ist Bayern München aktuell auf dem besten Weg einen weiteren Rekord zu brechen: 11 Siege hat die Saison dem Verein bisher in nationalen und übernationalen Ligen gebracht. Die eigene Bestmarke aus dem Jahr 2005 liegt bei 15. Bis Saisonende dürfte diese aus heutiger Sicht leicht zu überbieten sein.

Bei den Fußballwetten ist Bayern München in der gegenwärtigen Situation folglich kein heißer Tipp. Wettanbieter wie z.B. Interwetten belegen den Tipp auf den Verein als neuen Deutschen Meister aktuell mit einer Quote von weniger als 1,10. Für Wetten auf Clubs aus dem Verfolgerfeld werden zumindest noch Multiplikatoren ab 13,0 geboten. Borussia Dortmund wird dabei – wohl mehr aus nostalgischen Gründen, denn aus aktueller Leistung heraus – als größter Herausforderer gehandelt.

Der Author:

Kommentar schreiben: