Apr
12
2011

Aktion Gegengerade: Für Uli Hoeness

Im kommenden Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen ist eine, meiner Meinung nach, sehr schöne Aktion geplant: „Gegengerade für Uli Hoeness!“ Als Antwort auf die Vorkomnisse vor 2 Wochen wollen Fans sich ganz klar PRO Uli Hoeness äußern und das ganze Stadion soll mitziehen.

Gil Bachrach ist der Organisator der Aktion und versucht nun via Facebook das ganze zu leiten. Mittlerweile sind’s über 17 000 Mitglieder auf der Facebookgruppe und es werden täglich mehr.

„Steht auf, wenn ihr für Hoeness seid!

Warum Gil das ganze organisiert? In einem Interview mit der Abendzeitung sagte er folgendes: „Mitzuerleben, wie Uli Hoeneß da beleidigt wurde, war beschämend. Ich war mit Freunden im Stadion – und sprachlos, als ich die Plakat-Aktionen gesehen habe. Da wurden Grenzen des guten Geschmacks überschritten. Da war uns klar: Jetzt müssen wir ein Zeichen setzen.

Es wird Plakate, Banner und andere Sachen geben wo man jeweils ganz klar „Mia san Uli“ kundtun will. Zum jeweiligen Anpfiff der Halbzeiten soll durch das ganze Stadion „Steht auf, wenn ihr für Hoeness seid“ schallen. Aber warum gerade die Gegengerade? „Eben darum. Da wird nicht ständig gesungen. Wir sind Fans ohne Schal und Kutte, gehen mit Frau und Kindern ins Stadion.

Auch ein T-Shirt gibt es bereits für diese Aktion. „Mia san Uli“ (Link) ist für 6.50 EUR zu haben. Mittels dieses Shirt will man ganz klar Farbe bekennen und am besten die ganze Arena in unserem schönem rot erstrahlen lassen. Wünschenswert wäre das ganze in jedem Falle das viele tausend Fans bei dieser Aktionen mitmachen. Genug „Werbung“ für diese Aktion gibt es ja ohnehin. Abgesehen von Facebook wurde natürlich schon in diversen Münchner Medien darüber berichtet sowie gestern in „Blickpunkt Sport.“

Informationen rund um die Aktion

Mia san Uli-das Stadion wird rot

Wie versprochen möchten wir nun Details zu der geplanten Aktion am 17.04.2011 beim Heimspiel gegen Bayer Leverkusen bekannt geben.

Wir werden selber Banner & Plakaten mit der Aufschrift „Mia san Uli“ machen, gleichzeitig wird jeder dazu aufgerufen ähnliche Banner oder Plakate anzufertigen. Zusätzlich wäre es schön wenn jeder Farbe bekennt! Also wenn jeder Stadionbesucher ein rotes T-Shirt anzieht. Lasst uns das Stadion rot färben!!!

Während des Spiels stehen wir jeweils zu Anpfiff der beiden Halbzeiten auf und singen „Steht auf – wenn ihr Hoeneß seid“.

Wir wollen mit dieser Aktion die Rückendeckung für Uli Hoeneß und damit für den FC Bayern demonstrieren. Gleichzeitig nochmals der Appell an alle richtet eure Emotionen nicht gegen Gruppierungen jeglicher Art, sondern kanalisiert sie ins positive, für Uli und für den Verein. Wir wollen vereinen und nicht spalten. Letztendlich sind wir alle Fans des FC Bayern.

Für eure bisherige Unterstützung möchten wir uns herzlich bedanken

Gil & Fabian

 

Für mehr Informationen schaut einfach auf der Facebookseite vorbei „Gegengerade für Uli Hoeness.

9 Kommentare + Schreiben

  • […] […]

  • warum wird auf einer Seite, die sich Südkurve72 nennt, Werbung für diese Aktion gemacht??

  • Warum sollte ich das nicht tun? Ich persönlich finde das eine sehr gute Aktion – also warum sollte ich diese nicht unterstützen in Form von „Werbung“?

    Ich unterstütze meinen Verein immer – und auch Uli Hoeness.

  • Was eine sinnfreie Aktion, schon sehr nahe an populistischer Scheiße, das Stadion in „erstrahlen zu lassen“ – vor allem engagieren sich just in dieser Zeit gerade die Leute, die a) die ganze Saison das Maul nicht aufbekommen, wenn höchstens zum Pfeifen und b) nichts, aber auch gar nichts vom Hintergrund der Problematik Südkurve – Vorstand/ Uli Hoeness verstehen.
    Ganz tolle Fans seids ihr – geht weiter Lichterketten bilden aber verschont die Unterstützer des FC Bayern mit so einem harmonischen Baumschulenkonzept.

  • unfassbar, die inaktiven „Fans“ der Gegengerade bekommen ihr Maul auf, 1x im Jahr, wenn´s um den Gottmenschen Hoeneß geht, Wahnsinn!

    was aktuell passiert, lässt sich nicht mehr in Worte fassen; man kann sich auf mittelfristige Sicht nur noch von diesem Verein abwenden und ansehen wie in 10 Jahren der geliebte Uli grinsend mit seinen hochrangigen Vorstandskollegen auf der Haupttribüne darauf trinkt, dass die Südkurve gereinigt ist von jeglicher Leidenschaft, während eine paar Trikotfanatiker einem Robben Küsschen zurufen und Mutter mit Kind vorne am Zaun springen

    Fc Bayern, deine Fangemeinde war nie dein Aushängeschild, aber jetzt ist sie eine Schande in Deutschland

  • Gerade durch diesen Sauhaufen, der sich „Schickeria“ nennt, ist die Münchner Fangemeinde eine Schande. Wie beschränkt muss man eigentlich sein, um diese hohlen Phrasen und sinnlosen Parolen der SM noch anchzulabern? Leute wie DU werfen schlechtes Licht auf den größten Sportverein Deutschlands. Habt ihr im Leben nichts anderes, als euch über NICHTS zu echauffieren?

  • Wie die Ultras der Schickeria wohl in Ihrem Wahn vergessen haben, wer den Verein zu dem gemacht hat was er heute ist. Aber das ist ja mal wieder Typisch von Blinden Fanatikern, die nur auf Randale aus sind.

    Peinlich das solche noch ins Station dürfen…

    Ganz klar Pro Oli und Pro Neuer!!!

  • also ich stell euch mal eines aus meiner sicht passendes zitat eines anderen bayernfans hier rein:
    Man kann ja geteilter Meinung darüber sein, ob Uli Hoeneß in letzter Zeit immer richtig gehandelt hat und die Proteste gegen sein Vorgehen berechtigt waren, aber es ist Tatsache, daß die Transparente, auf denen er kritisiert wurde (und gegen diese war die Pro-Hoeneß Aktion am Sonntag ja gerichtet, nicht gegen die „Koan Neuer“ Zettel) für jeden ersichtlich von etlichen Leuten von Hand gefertigt wurden, aus eigenem Antrieb. Die 3 identischen Banner auf der Gegengeraden am Sonntag sahen dagegen tatsächlich „industriell gefertigt“ aus. Ich war auch auf der Gegengeraden, und einer der Helfer der Aktion hat mir gesagt, daß sie bei der Herstellung der Plakate „vom Verein unterstützt wurden“, was auch immer das genau heißt. Desweiteren bekamen diese Leute vom Verein 30 Freikarten zur Durchführung der Aktion, es wurden 3000 T-Shirts kostenlos verteilt, und im Stadionheft und auf der Homepage wurde vor dem Spiel offiziell dazu „aufgefordert“ daß alle Hoeneß Befürworter zeigen sollen, wer die wahren Fans sind. Wenn Leute das Bedürfnis haben ihre Meinung pro Hoeneß zu äussern ist das gut, genauso wie das Leuten anderer Meinung zusteht, aber der Versuch, das so zu steuern erinnerte mich schon irgendwie an nordkoreanische Verhältnisse. Deshalb fand ich es auch positiv, daß die ganze Sache im Verhältnis zu den Ankündigungen vor dem Spiel („zahlreiche Aktionen“, „die Gegengerade wird singen und Stimmung machen“) ziemlich mager ausfiel. Wie in der SZ Einzelkritik treffend beschrieben („Zaghafte „Uli Hoeneß, Du bist der beste Mann“-Rufe wurden sogleich von „Bayern, Bayern“-Rufen übertönt.“) Das war genau ein mal der Fall, ausgehend von der Nordkurve, von der Gegengeraden war (wie immer) 90 Minuten nichts zu hören.
    Und übrigens die Bezeichnung „die einzig wahren Fans“ wird jedesmal wieder von Hoeneß Befürwortern ins Gespräch gebracht, von den Kritikern hab ich das ehrlich gesagt noch kein einziges mal gehört, weder hier im Forum noch im Stadion. Und „gehetzt bis zum Erbrechen“ wurde gegen Uli Hoeneß wenn dann höchstens im Internet. Im Stadion gabs das „Lügner“ Transparent, und sonst? Der Rest war meines erachtens einfach Kritik an seinem Vorgehen in letzter Zeit, das sollte erlaubt sein.

    Es wurde im laufe des spiels noch “fangesänge“pro hoeneß im stadion gespielt,diese töne kamen aus den lautsprechern und sollten so rüber kommen als würden die fans das singen.Weil sich zu wenige leute an dieser“tollen“ aktion beteiligt hatten musste der verein den wenigen helfern tatkrätig(Arbeitskarten für die arena zum aufhängen der “mia san uli“ tranparente) und finanziell(Bezahlung der Tranparente) unter die arme greifen.
    Aus meiner sicht eine total misslungende aktion.

  • Wen wunderts????
    die Schickeria ist schon so oft sehr unangenehm,sowohl in der Allianz Arena als auch auswärts aufgefallen, das da aus meiner Sicht die Vereinsführung schon lange mal eingreifen hätte müssen. Ja sitzen denn da Schickimickis oder Sponsoren – söhne???? bei einer stabilen Abwehr würde die Klasse von Thomas Kraft(der sicher auch noch besser wird) allemal gereicht in der kommenden Saison wieder eine dominierende Rolle in der BL und CL zu spielen.
    Die Lügnerbande war aus meiner Sicht soweit unter der Gürtellinie, das sie einen Vereinsausschluß der Beteiligten inkl. Stadionsverbot ausgereicht hätte, aber was passiert? N I C H T S ! ! ! W I E S O ????

Kommentar schreiben: