Mai
30
2014

DFB-Aktuell: Nach dem WM-Trainingslager Testspiel gegen Kamerun

In ein paar Wochen ist es soweit und die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 wird mit dem Spiel Brasilien gegen Kroatien eröffnet.

Natürlich fiebern Millionen von Fußball-Fans diesem Ereignis entgegen, aber die Protagonisten begeben sich jetzt in die entscheidende Phase.

Die deutsche Nationalmannschaft ist in die Vorbereitung gestartet

Bereits in der vergangenen Woche startete das deutsche Nationalteam endgültig in die Vorbereitung zur Weltmeisterschaft in Brasilien.

Im Mai wurde zwar ein Testspiel gegen eine B-Elf aus Polen bestritten, aber rein sportlich hatte diese Begegnung keine wirkliche Relevanz, da zu diesem Zeitpunkt insgesamt 18 potenzielle Kandidaten für die Weltmeisterschaft, aufgrund von Vereinsangelegenheiten fehlten, und zudem auch der vorläufige WM-Kader von Jogi Löw noch nicht bekannt gegeben worden war.

Nun ist das anders, das vorläufige Aufgebot steht und jeder Spieler ist voller Tatendrang. Allerdings sorgen die Verletzungen von einigen Führungsspielern für Falten auf der Stirn des Bundestrainers. Sebastian Schweinsteiger kann nur reduziert trainieren und seine Teamkollegen Philipp Lahm und Manuel Neuer konnten noch gar kein Fußballtraining absolvieren. Vorher war schon bekannt geworden, dass Sven Bender und Ilkay Gündogan aufgrund von langwierigen Verletzungen nicht im Aufgebot stehen werden. Auch für Mario Gomez war der WM-Zug abgefahren, als er sich vor einigen Wochen erneut verletzte.

Dementsprechend gilt es sich im Trainingslager in Südtirol sehr gut vorzubereiten, um auf alle Eventualitäten eingestimmt zu sein. Da ist es natürlich sehr von Nachteil, dass mit Lars Bender ein weiterer Spieler, aufgrund einer Muskelverletzung die Segel streichen musste, aber dafür müssen anderen nun in die Bresche springen und jede Minute auf dem Platz ist da wertvoll.

Das Testspiel gegen Kamerun hat Bedeutung

Jede Minute, die die einzelnen Spieler einzeln oder zusammen auf dem Fußballplatz verbringen ist wertvoll. Sowohl für die Spiel-Fitness der einzelnen Spieler, als auch für das Zusammenspiel des Teams. Deshalb ist das Spiel gegen Kamerun ein guter Test, um verschiedene Varianten auszuprobieren und auch Spielern wie Miro Klose, der in dieser Saison nicht viel gespielt hat, die Möglichkeit zu geben Spielpraxis zu sammeln. Des Weiteren handelt es sich bei Kamerun nicht um Laufkundschaft, sondern ebenfalls um einen ambitionierten WM-Teilnehmer, der die Gruppe mit Brasilien, Kroatien und Mexiko überstehen will.

Der Author:

Kommentar schreiben: