Okt
6
2016

DFB-Auswahl ohne Gomez gegen Tschechien

Am 8. Oktober 2016 trifft der Weltmeister von 2014 im Hamburger Volksparkstadion auf die tschechische Nationalmannschaft. Deutschland geht als klarer Favorit in die Partie, schließlich trennen beide Nationalauswahlen 30 Plätze in der Fifa-Weltrangliste (Deutschland Platz 3. und Tschechien Platz 33.). Für die DFB-Auswahl um Kapitän Manuel Neuer dürfte die direkte Qualifikation zur WM 2018 über die Gruppe C als Selbstverständlichkeit angesehen werden.

Quelle: wikimedia.org/ Fotograf: Agência Brasil

Der Jubel des Weltmeisters vor zwei Jahren in Brasilien. Quelle: wikimedia.org/ Fotograf: Agência Brasil

Tschechien darf sich demgegenüber berechtigte Hoffnungen auf den 2. Platz machen, vor allem angesichts der restlichen Teams in der Gruppe. Jedoch konnten sich die Tschechen letztmals 2006 für eine WM-Endrunde qualifizieren. Zuletzt schied man in der Vorrunde bei der EM 2016 als Gruppenletzter aus.

Klarer 3:0 Sieg zum Auftakt

„Die Mannschaft“ konnte mit einem deutlich verjüngten Kader das erste Spiel der Qualifikation mit 3:0 gegen Norwegen in Oslo gewinnen. Mit dem Sieg führt man die Gruppe C an, gefolgt von Aserbaidschan auf Platz 2. Allerdings wartet noch viel Arbeit auf Joachim Löw um das Team für die WM zu einem Titelaspiranten zu formen.

Thomas Müller, der bei der EM in Frankreich keinen einzigen Treffer landete, konnte sich mit einem Doppelpack aus der persönlichen Torflaute schießen. Joshua Kimmich traf mit seinem ersten Treffer für die DFB-Elf zum zwischenzeitlichen 2:0.


„Es ist nichts Schlimmes, aber ich muss ein paar Tage pausieren. Das nächste Bundesliga-Spiel ist kein Problem“

– Die Doppelrunde in der WM Qualifikation wird Mario Gomez wegen einer Verhärtung in der Gesäßmuskulatur verpassen, zum Bundesligawochenende verspricht er seine Rückkehr.


Das kommende Duell gegen die Tschechische Republik dürfte mit den Partien gegen Nordirland zu den schwierigsten der Qualifikation zählen. Auf letztere traf man schon in der Gruppenphase der EM 2016. Das letzte Spiel gegen die Tschechen war am 17. Oktober 2007. Damals konnte man in der Allianz Arena in München einen 3:0 Sieg feiern.

Joachim Löw bleibt dem Nationalteam wohl noch länger erhalten. Quelle: youtube.com/SPOX

Unentschieden zum Einstand von Jarolím

Karel Jarolím, der seit dem 1. August Chefcoach der Nationalmannschaft Tschechiens ist, startet mit einem 0:0 Unentschieden in seine Pflichtspielkarriere. Gegen Nordirland kam sein Team nicht über ein torloses Remis hinaus. Ein Sieg hätte allerdings die weitere Qualifikation deutlich erleichtert, da sowohl Nordirland als auch Tschechien die größten Chancen auf den 2. Platz dieser Gruppe haben.

Dafür muss man im besten Fall Deutschland ein Remis abtrotzen. Spätestens gegen Aserbaidschan muss das Team um Kapitän Rosický allerdings punkten um die Hoffnung auf die erste WM Qualifikation seit 2006 zu wahren.

Der Author:

Kommentar schreiben: