Jun
5
2014

Eine Woche vor WM-Auftakt kaempft Loew mit Baustellen im DFB-Kader

Am Freitag den 6. Juni bestreitet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Mainz ihr letztes Testspiel vor der Abreise ins WM-Gastgeberland Brasilien. Der 23 Mann-Kader für die kommende WM steht nach den Streichungen von Marcel Schmelzer, Kevin Volland und Shkodran Mustafi. Wer welche Position bekleiden wird, steht aber noch nicht fest.Wird Philip Lahm als zentraler Defensivmann benötigt, würde höchstwahrscheinlich Jerome Boateng auf die rechte Abwehrseite rücken. Wird der Bayern-Keeper Manuel Neuer bis zum Eröffnungsspiel am 16.06. gegen Portugal zwischen den Posten stehen können? Die WM-Generalprobe, die im Rahmen eines Benefizspiels zugunsten einer Stiftung vom DFB und DFL ausgetragen wird, könnte noch einmal ein Gradmesser werden um den Kampf um die Stammplätze werden.

Der Weltranglisten-41., Armenien, kommt mit keinem geringeren als dem Dortmunder Topstar Henrikh Mkhitaryan. Armenien konnte sich zwar nicht für die Weltmeisterschaft in Brasilien qualifizieren, spielte in Ihrer Qualifikationsgruppe B eine respektable Qualifikation und war vor allem gegen starke Gegner wie Italien, Dänemark und der Tschechischen Republik ein unangenehm zu spielender Gegner.

Die Baustellen des Bundestrainers

Die Verletztenlage: Neben den beiden Bayern-Stars Lahm und Schweinsteiger, die wegen ihrem Fitnessrückstand noch nicht bei 100% sind, wackelt nach seinem Kreuzbandriss immer noch Sami Khedira. Der Real-Star hielt zwar im Test gegen Kamerun 73 Minuten durch, die fehlende Frische war ihm aber die ganze Zeit über anzumerken. Dann wäre da noch das Sorgenkind Angriff.

Miroslav Klose bleibt die Allround-Waffe des Bundestrainers, zumal sich mit Mario Götze als „falsche“ Neun keine gerechtfertigte Alternative anbot. Festzustehen scheint, dass Debütant Erik Durm (22) zum Startaufgebot in der Verteidigung zählen wird.

Insgesamt zieht der Bundestrainer ein sportlich positives Fazit aus dem absolvierten Trainingslager in Südtirol. Die Mannschaft mache auf ihn einen konzentrierten Eindruck und hat die Trainingseinheiten effektiv genutzt. Aber ist Deutschland Reif für Rio? Spätestens am ersten Spieltag gegen Portugal werden viele offene Fragen beantwortet sein.

Der Author:

Kommentar schreiben: