Mrz
11
2011

Louis van Gaal: Ende einer Ära

„Mia san Mia und ich bin ich“ – mit diesem worten begann die Ära Louis van Gaal im Juli 2009. Nach dem gescheiterten Projekt Jürgen K. sollte man nun endlich den richtigen Trainer gefunden haben. Die Philisophie des FC Bayern passe zu Louis meinte er damals noch. Wie es heute mittlerweile aussieht weiß ja mittlerweile jeder von Euch.

Nach dem mehr als grandiosen 1. Jahr bei den Bayern wo er gleich mal deutscher Meister  & Pokalsieger wurde und gleich noch ins Champions-League Finale einzog geht es jetzt aktuell mehr als in die Hose. Wir fragen uns alle warum?

Ich fange jetzt mal bei einem sehr heiklen Thema an, die Transferpolitik. Er holte Danijel Pranjic & Edson Braafheid aus der holländischen Liga. Zog Holger Badstuber & Thomas Müller im Jahre 2009 zu den Profis hoch. Anatoli Tymoschuk & Mario Gomez stammten soviel ich weiss nicht von ihm – sprich mit diesen Transfers hatte er nichts zu tun. Naja wie war das damals noch? „Mario Gomez brauchen wir nicht so, oder so ähnlich hats Louis van Gaal auf jeden Fall verlauten lassen.

van Gaal’s Transferpolitik = Fehlgeschlagen!

Bei seinem Amtsabtritt 2009 krempelte er damals so richtig um. Was man hier ganz besonderes hervorheben muss – Arjen Robben! Dieser kam letzte Saison kurz vor Ende des Transferfenster und schlug ein wie eine Granate. Wo wären wir in der Champions League gelandet ohne ihn….

Auch das Louis verstärkt auf die Jugend zählt halte ich ihm absolut zu gute. Holger Badstuber & Thomas Müller sowie aktuell auch Thomas Kraft sind da die Paradebeispiele. Badstuber und vorallem Müller sind Nationalspieler geworden und aus der Elf des FC Bayern nicht mehr wegzudenken!

Transferperiode 2010 – es passierte nichts. Bis heute!

Klar man hatte fast das Tripple geholt und von daher sollte man eigentlich auf seine Mannschaft bauen können aber die Baustellen waren einfach nicht von der Hand zu weisen. Schon damals war klar das man einen Außenverteidiger verpflichten muss. Denn neben Philipp Lahm hat man einfach keinerlei vernünftige Alternativen.

Desweiteren wusste auch ein van Gaal – fällt Franck Ribery & Arjen Robben aus dann wirds schwer für die Bayern. Das Spiel wirkt dann noch statischer und das übliche „hin und her geschiebe“ wird noch extremer.

Im Winter kam ja erst Luiz Gustavo von 1899 Hoffenheim zu uns. 15 Millionen Euro hat man für ihn ausgegeben. Defensiver Mittelfeldspieler von dem Uli und co. überzeugt sind. Schaun ma mal … Meiner Meinung nach hätte man sich diesen Transfer auch sparen können und einfach mit Mark van Bommel verlängern sollen. Das ist ja das nächste „große Ding“ welches man heiß diskutiert. Unser Kapitän, unser Leader wurde quasi „vom Hof gejagt!“ Ich wette der ein oder andere bereut das ganze mittlerweile schon. Unvorstellbar für mich persönlich!

Der pure Aufstellungswahnsinn!

Jetzt muss ich mal recherchieren. Wieviele verschiedene Formationen, Aufstellungen, Positionswechsel und und und haben wir in dieser Saison allein in der Abwehr gehabt?

Über 20 verschiedene meine ich zu wissen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Wir als der FC Bayern München bekommen es nicht gebacken eine Vernünftige (Innen)Verteidigung auf die Beine zu bringen. Breno, Badstuber, Tymoschuk, van Buyten, Gustavo, Lahm, Contento & Pranjic – so lautet unser Abwehrkarusell. Jeder darf mal und vorallem jeder darf mal auf einer anderen Position spielen.

Sorry Hr. van Gaal. Ich bin zwar ein Freund der Rotation aber was Sie da fabrizieren ist doch schon ein eingeständnis das sie es verpasst haben ein vernünftigen Transfer zu tätigen? Warum sonst gefällt Ihren keines von Ihren Systemen?

Aber nicht nur in der Abwehr ist Louis immer für eine Überraschung gut. Beispiele?

  • Jörg Butt wird als Nr.1 im Tor rasiert
  • Mark van Bommel wird als Kapitän (!) vom Hof geschickt
  • Erst will van Gaal Gomez nicht. Jetzt ist er froh ihn zu haben

Louis van Gaal ist stur, das wussten die Bayern schon lange vorher. Der will seinen Schuh, seine Philisophie durchziehen aber ich denke auch er wusste wies beim FCB abläuft. Uli Hoeness & Kalle Rummenigge werden sich immer einmischen und das finde ich ehrlich gesagt auch gut so.

Dieser Artikel ist für unseren (noch) Trainer ziemlich negativ geschrieben, das weiss ich. Nicht alles war / ist schlecht unter ihm aber diese beiden angesprochenen Themen sind eben sehr ausschlaggebend wie ich finde. Man steht jetzt nicht umsonst „nur“ auf dem 5. Tabellenplatz in der Bundesliga.

Hättet Ihr mit Louis van Gaal als Trainer weitergemacht oder befürwortet Ihr die Trennung?

1 Kommentar + Schreiben

  • Ich kann zwar irgendwo die Reaktion von den Bayern verstehen, ich finde trotzdem, dass van Gaal gute Arbeit macht. Vielleicht hätte man den Mut aufbringen sollen und ihn die nächste Saison noch die Mannschaft trainieren lassen. Dass er ein Erfolgstrainer ist, hat er letztes Jahr bewiesen.

Kommentar schreiben: