Mrz
1
2013

Haben Bayern genuegend Motiviation bei Hoffenheim?

Beim FC Bayern könnte es zur Zeit gar nicht besser laufen. In der Liga steht man kurz vor der Meisterschaft, in der Champions-League ist der Einzug ins Viertelfinale so gut wie sicher und im DFB-Pokal wurde gerade Dauerrivale Borussia Dortmund aus dem Wettbewerb geschmissen.

Nach dem harten Fight gegen die Borussen, nimmt sich die kommende Aufgabe in der Liga wie eine bessere Trainingseinheit aus. Am Sonntag geht es ins Kraichgau zur TSG Hoffenheim.

Die Jungs von Marco Kurz befinden sich praktisch im freien Fall und stehen nach vier Pünktchen aus den letzten zehn Spielen mitten im Abstiegskampf. Am letzten Wochenende ging auch die Partie gegen den Tabellennachbarn FC Augsburg verloren. Die Hoffenheimer präsentierten sich konfus und leblos, die Mannschaft ist im Begriff auseinander zu fallen. Selbst die Millionen von SAP-Mitbegründer Dietmar Hopp, können den Absturz nicht aufhalten. Mittlerweile werden öffentliche Zweifel am Charakter der Mannschaft laut, immerhin versucht gerade der dritte Trainer in Serie die Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen – erfolglos.

In der jetzigen Verfassung wird die TSG keine Chance gegen den FC Bayern haben. In der Vergangenheit hat man es dem Rekordmeister aber nie leicht gemacht. In der Wirsol Rhein-Neckar-Arena stehen drei Unentschieden und nur eine Niederlage gegen die Bayern zu Buche.

Dieses Mal kann es nur darum gehen, erhobenen Hauptes den Rasen zu verlassen. Es droht ein Schützenfest, mit Hoffenheim-Bayern trifft die schwächste Abwehr der Liga auf die treffsicherste Tormaschine. Der FCB hat in den letzten Wochen bewiesen, dass er sich auch gegen viel schwächere Gegner motivieren kann, ein Nachlassen der Leistung ist auch am Sonntag nicht zu erwarten. Die Buchmacher sind sich ganz sicher, dass die Bayern den nächsten Sieg einfahren werden.

Der Author:

Kommentar schreiben: