Mrz
16
2011

Das Spiel darfst du nicht verlieren!

So ein Spiel darfst du nicht verlieren lieber FC Bayern, nein das geht einfach nicht. Da spielt man dieses Inter Mailand 60 Minuten an die Wand, ist klar besser und dann sowas. Leute Leute Leute warum brauchen wir denn immer soviel Drama bitteschön? Zur Halbzeit schwebten alle auf Wolke 7 und nach Apfiff des Spiels dachten viele an 1999

Und wehe mir kommt da jetzt noch irgendeiner von wegen Bayerndusel und was weiß ich nicht was, aber jetzt ma alles der Reihe nach.

1. Halbzeit

3. Minute nach Pass von Pandev läuft Eto’o alleine auf Kraft zu und schiebt den Ball rein 0:1 – das hat gessesen. Doppelt bitter ist allerdings das dieses Tor nicht gegeben hätte dürfen. Sorry Herr Schiedsrichter aber DAS war ABSEITS. Sei’s drum er hats nich gesehn. Dafür haben die Bayern kapiert das sie mal ordentlich Gas geben können und müssen.

21. Minute Arjen, Fussballgott, Robben zieht wieder mal nach innen und haut drauf, Inter-Kepper Cesar lässt abprallen und Mario Gomez staubt mit einem wunderschönen Heber ab -> 1:1! Auf gehts ihr Roten!

31. Minute – wieder ein sehr schöner Pass von Robben auf Müller, der ist und Strafraum und hebt ebenfalls die Kugel ins Tor von Inter Mailand. Spätestens jetzt waren wir alle mehr als glücklich. 2:1 für unsere Bayern!

Ich erspar mir jetzt mal die einzelnen Minuten angaben aber es ging einfach nur turbolent weiter!

Großchance für Frank Ribery!

Ribery läuft alleine auf seiner linken Seite auf Cesar zu, er will das Ding schön reinschlenzen aber der Ball geht nicht rein. Nächste Großchance noch vor der Halbzeit. Nach einem genialen Pass bekommt Thomas Müller den Ball, undankbare Position am Rande des 5 Meterraums … aber er bringt den Ball an Cesar vorbei … die Kugel rollt und rollt … aber nicht ins Tor … Inter konnte retten …

Ja man kann, nein man MUSS sagen das es zur Halbzeit hätte 3:1 oder sogar 4:1 hätte stehen müssen.

2. Halbzeit

Jetzt dachte man eigentlich das es so weiter geht wie in der ersten Hälfte des Spiels aber naja … eine gute Stunde lang hielt man ja die Führung und das reichte ja auch für das Weiterkommen. Nun aber baut unsere “Abwehr” wieder stümperhafte Fehler am Fließband und das darf dir einfach nicht passieren … das ist nicht drin in der Champions-League denn das wird gnadenlos bestraft.

Das Unheil kam als Wesley Sneijder aus 17 Metern zum 2:2 Ausgleich traf. Aber selbst dieses Ergebnis reichte uns doch da wir ja bekanntlich das Hinspiel gewannen.

Inter war nun wieder quasi im Geschäft und lief ununterbrochen auf uns zu … ja und dann in der 88. Minute tankt sich Eto’o durch, passt zu Goran Pandev und der knallt den Ball aus 13 Metern ins Tor2:3 – Enstand!

Aus Vorbei, Schicht im Schacht … Servus Champions League!

Ich persönlich bin absolut bedient … mehr als das!

1 Kommentar + Schreiben

  • […] Eigentlich war das Spiel ein grandioser Mikrokosmos unserer Saison. Pfui, Hui, Pfui und am Ende dann ein eigentlich sicher geglaubtes Spiel doch noch zu vergondeln. Langsam müssten wir dafür einen eigenen Pokal bekommen, so konstant wir das in dieser Saison schaffen.Aktuell gibt es wahrlich viel zu diskutieren. Diese Saison werden wir definitiv keinen Titel in München feiern können. Die letzte Chance hierfür haben wir ja gestern in der Champions-League verspielt. […]

Kommentar schreiben: